Projekte mit Kindern

Dat Lüttje Museum möchte Geschichte erlebbar machen und bietet Schulklassen und anderen Kindergruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten, die Möglichkeit an besonderen Projekten teilzunehmen.

Wäsche stampfenBeim “Waschen wie zu Omas Zeiten” gibt es viel zu tun: Wie mühsam das Waschen einmal war, erleben die Kinder beim Stampfen, Rubbeln und bei der Arbeit am Handwringer.

waschen

 

 

 

 

 

 

 

Die Schüler haben viel Spaß am Waschen eigener Kleidungsstücke (z.B. T-Shirts), die sie mitbringen können.Handwringer

Rollenmangel

 

 

 

 

 

Mit einer alten Rollenmangel werden von den Kindern größere Wäschestücke geglättet und anschließend zusammen gelegt.

 

 

 

plättenDie Schüler plätten mit alten Volleisen, die in unserer historischen Küche auf einem alten Küchenherd erhitzt werden.

 

 

 

 

“Vom Korn zum Brot”

GetreideHier erfahren die Kinder, wie früher gesät, geerntet und das Getreide eingefahren wurde.

Dreschflegel

 

 

 

Alte Gerätschaften, wie ein historischer Dreschflegel, können nicht nur angesehen, sondern auch ausprobiert werden.

Getreide sortieren

 

 

 

Ähren verschiedener Getreidesorten werden in kleine Beutel gesammelt. Durch kräftiges Schlagen der Beutel auf den Tisch lösen sich die Körner aus den Ähren. Die Kinder können jetzt die Körner von der Spreu trennen.

Getreidemühle

 

 

 

Mit einer Getreidemühle schroten die Schüler das Korn zu Mehl.

 

 

 

Da in unserem Museum noch kein Brot gebacken wird, bieten wir zum Verzehr Bio-Brot aus reinem Dinkel an. Dazu gibt es Butter, die zuvor von den Kindern in einem Holzfass selbst gebuttert wurde.

Muckefuck

 

 

 

Als besonderes Getränk gibt es Muckefuck zu trinken. Dieser Getreidekaffee besteht aus Gerste und Roggen und wird im Museum frisch geröstet.

Dat lüttje Museum